Zurück

ⓘ Gleinkerau. Zum Johreswexl 19791980 woarn in da Katastralgmoa Gleinkerau zsammgrechnt 309 Bauflächn mit 74.333 m² und 186 Gärten auf 437.576 m², 19891990 woarn´ ..




Gleinkerau
                                     

ⓘ Gleinkerau

Zum Johreswexl 1979/1980 woarn in da Katastralgmoa Gleinkerau zsammgrechnt 309 Bauflächn mit 74.333 m² und 186 Gärten auf 437.576 m², 1989/1990 woarn´s 296 Bauflächn. 1999/2000 woar die Aunzohl der Bauflächn auf 649 angewachsen und 2009/2010 bestanden 405 Gebäude auf 664 Bauflächn.

                                     

1. Bodnnutzung

De Katastralgmoa ist laundwirtschoftli prägt. 962 Hektar sand zum Johreswexl 1979/1980 laundwirtschoftli gnutzt gwesn und 836 Hektar woarn forstwirtschaftli gefiahrte Woidflächn. 1999/2000 is auf 859 Hektar Laundwirtschaft betriebn wordn und 1.228 Hektar sand ois forstwirtschaftli gnutzte Flächn ausgwiesn gwesn. Ende 2018 woarn 829 Hektar ois laundwiatschoftliche Flächn gnutzt und Foastwirtschoft is auf 1.218 Hektar betriebn woarn. De duachschnittliche Bodenklimazahl vo Gleinkerau is 28.6 zum Staound 2010.